Mittel bei Bandscheibenvorfall

Mittel bei Bandscheibenvorfall Zu Beginn der Behandlung steht die Linderung der Schmerzen im Fokus.

Bei einem Bandscheibenvorfall steht zunächst die Linderung der akuten Schmerzen im Mittelpunkt der Behandlung. Geeignet sind unter anderem rezeptfreie Schmerzmittel aus der Apotheke. Sollten diese innerhalb von 1-2 Tagen keine Besserung bringen, sind mitunter verschreibungspflichtige Medikamente notwendig. Lassen Sie sich von Ihrem Arzt oder Apotheker dazu beraten.

Schmerzen stillen und frühzeitig aktiv werden

Im ersten Schritt der Behandlung von Bandscheibenvorfällen ist eine zuverlässige Schmerzreduktion unverzichtbar. Denn nur wenn der Schmerz gelindert ist, können weitere Therapie-Bausteine wie z. B. Massagen und Krankengymnastik durchgeführt werden. Ebenfalls wichtig: Normale Bewegungen sollten möglichst rasch wieder durchgeführt werden – die Empfehlung „Bettruhe bei Bandscheibenvorfall“ gilt heute als veraltet. Auch vor diesem Hintergrund wird deutlich, wie wichtig eine schnelle und gezielte Linderung der Schmerzen ist.

Disclaimer:
© 2018 MyLife Media GmbH. Diese Website dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen sowie unsere Hinweise zum Datenschutz, die Sie über die Footerlinks dieser Website erreichen können.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.