Rückenschmerzen

Rückenschmerzen gelten heute als Volkskrankheit Nummer 1. Untersuchungen zufolge leiden bis zu 85% der Bevölkerung mindestens einmal im Leben unter Rückenschmerzen.1 Chronische Rückenschmerzen verursachen in Deutschland etwa 15% aller Arbeitsunfähigkeitstage.2

Erfahren Sie hier mehr über die Ursachen und Ausprägungen von Rückenschmerzen und lesen Sie auch, welche Maßnahmen sich zur Behandlung bewährt haben.

  • Klassifizierung und Diagnose

    Klassifizierung und Diagnose

    Experten unterscheiden zwischen akuten und chronischen Rückenschmerzen. Gerade bei häufigen oder starken Rückenschmerzen ist die Untersuchung beim Arzt wichtig, um eine exakte Diagnose zu stellen und die Ursachen für Rückenschmerzen herauszufinden.

    mehr erfahren
  • Rückenschmerzen: Ursachen und Symptome

    Rückenschmerzen: Ursachen und Symptome

    Bewegungsmangel, Fehlhaltungen, Übergewicht und Stress zählen zu den häufigsten Risikofaktoren für Rückenprobleme. Denn diese Faktoren begünstigen muskuläre Verspannungen im Rückenbereich und somit auch die Entstehung von Schmerzen. Doch auch gewisse Grunderkrankungen können mit Rückenproblemen einhergehen.

    mehr erfahren
  • Physiotherapeutische Behandlung

    Physiotherapeutische Behandlung

    Während früher bei Rückenschmerzen Schonung verordnet wurde, wird heute zu sanfter Mobilisation geraten. Krankengymnastik zählt ebenso zum Behandlungskonzept wie Massagen, manuelle Therapie oder Packungen.

    mehr erfahren
  • Medikamentöse Behandlung

    Medikamentöse Behandlung

    Mittel gegen Rückenschmerzen unterscheiden sich unter anderem im Hinblick auf Darreichungsform und Wirkstoff. Worauf kommt es bei der Auswahl von geeigneten Schmerzmitteln an? Verschaffen Sie sich einen Überblick.

    mehr erfahren
  • Mittel gegen Rückenschmerzen

    Mittel gegen Rückenschmerzen

    Tabletten, Gel oder Salbe gegen Rückenschmerzen – in der Apotheke sind rezeptfreie Mittel erhältlich, die den Schmerz lindern und die Entzündung hemmen. Erfahren Sie hier mehr dazu.

    mehr erfahren
  • Tipps bei Rückenschmerzen

    Tipps bei Rückenschmerzen

    Was hilft bei Rückenschmerzen? Diese Tipps haben sich bewährt, wenn es um die Akutbehandlung und langfristige Linderung von Rückenschmerzen geht.

    mehr erfahren
  • Ergonomie am Arbeitsplatz

    Ergonomie am Arbeitsplatz

    Wie sieht ein rückenfreundlicher Arbeitsplatz aus? Diese Tipps rund um Tischhöhe, Platzierung des Monitors und Bewegung im Büro bieten Entlastung für Rücken, Nacken & Co.

    mehr erfahren
  • Rückenfreundlich schlafen

    Rückenfreundlich schlafen

    Im Schlaf kann sich unsere Rückenmuskulatur erholen und neue Kraft für den nächsten Tag tanken – wenn Matratze, Lattenrost & Co. stimmen. Lesen Sie hier, worauf es in puncto rückenfreundlicher Schlaf ankommt.

    mehr erfahren
  • Rückenfreundliche Sportarten

    Rückenfreundliche Sportarten

    Wer Rückenschmerzen hat, sollte sich so bald wie möglich wieder bewegen. Doch welche Bewegungsabläufe sind geeignet? Und welche Sportarten sind gut für den Rücken? Hier finden Sie die Antworten.

    mehr erfahren
  • Hausmittel gegen Rückenschmerzen

    Hausmittel gegen Rückenschmerzen

    Ergänzend zu physiotherapeutischen und medikamentösen Behandlungsbausteinen können ausgewählte Hausmittel bei Rückenschmerzen wohltuend sein. Lesen Sie hier, welche sanften Maßnahmen sich als Therapie-Unterstützung bewährt haben.

    mehr erfahren
  • Rückenschule

    Rückenschule

    Unter dem Begriff Rückenschule werden rückenfreundliche Bewegungsabläufe zusammengefasst. Insbesondere beim Heben und Tragen schwerer Lasten sollte man wissen, worauf es ankommt.

    mehr erfahren
1 Robert Koch Institut; Statistisches Bundesamt: Gesundheitsberichterstattung des Bundes. Heft 53. Rückenschmerzen.

2 E.-K. Renker • J. Schlüter • E. Neubauer • M. Schiltenwolf: Therapie bei Patienten mit Rückenschmerzen. In: Schmerz 2009 • 23:284–291
Disclaimer:
© 2016 DVGE Deutscher Verlag für Gesundheit und Ernährung GmbH. Das Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit auf www.behandeln.de dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf behandeln.de zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss sowie unsere Hinweise zum Datenschutz.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.