Bandscheibenvorfall

Bei Rückenschmerzen fällt der Verdacht häufig auf einen Bandscheibenvorfall. Doch dieser ist weitaus seltener der Auslöser für die Beschwerden, als weithin angenommen. Da ein Bandscheibenvorfall allerdings in manchen Fällen schnelles Handeln erfordert, ist es wichtig, die Symptome eines Bandscheibenvorfalls zu kennen und zu wissen, worauf es ankommt.

  • Ursachen und Symptome

    Ursachen und Symptome

    Unsere Bandscheiben dienen als Stoßdämpfer zwischen den Wirbelkörpern. Durch die natürliche Abnutzung, durch Bewegungsmangel oder Übergewicht wird ein Bandscheibenvorfall begünstigt – und das kann mitunter ernste Folgen haben.

    mehr erfahren
  • Physiotherapeutische Behandlung

    Physiotherapeutische Behandlung

    Ein Bandscheibenvorfall muss nicht zwingend operiert werden. Häufig kann bereits die Kombination aus Medikamenten und Physiotherapie den gewünschten Erfolg bringen. Erfahren Sie hier mehr über die physiotherapeutischen Behandlungsansätze.

    mehr erfahren
  • Medikamentöse Behandlung

    Medikamentöse Behandlung

    Zur Linderung der Schmerzen spielen Medikamente eine wesentliche Rolle. Denn erst wenn der Patient weitestgehend schmerzfrei ist, kann er aktiv an seiner Genesung mitwirken.

    mehr erfahren
  • Hilfe aus der Apotheke

    Hilfe aus der Apotheke

    Zu Beginn der Behandlung zählt vor allem eines: Die Linderung der akuten Schmerzen. Hier können rezeptfreie Mittel aus der Apotheke hilfreich sein. In manchen Fällen müssen allerdings verschreibungspflichtige Medikamente eingesetzt werden.

    mehr erfahren
  • Bandscheiben-OP

    Bandscheiben-OP

    Ein Bandscheibenvorfall erfordert weitaus seltener einen operativen Eingriff, als weithin angenommen wird. Lesen Sie hier, wann eine Bandscheiben-OP notwendig sein kann und informieren Sie sich über Operationsmethoden und Nachsorge.

    mehr erfahren
Disclaimer:
© 2016 DVGE Deutscher Verlag für Gesundheit und Ernährung GmbH. Das Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit auf www.behandeln.de dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf behandeln.de zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss sowie unsere Hinweise zum Datenschutz.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.