Bandscheibenvorfall: Behandlung (Physiotherapie)

Bandscheibenvorfall: Behandlung (Physiotherapie) Gerätegestützte Krankengymnastik bei Bandscheibenvorfall.

Entgegen der weitverbreiteten Meinung muss ein Bandscheibenvorfall nicht in jedem Fall operiert werden. Tatsächlich lässt sich die Mehrzahl aller Bandscheibenvorfälle konservativ, also nicht-operativ behandeln. Neben Medikamenten zur gezielten Schmerzlinderung spielt dabei die Physiotherapie eine zentrale Rolle.

Wichtiger Hinweis: Bei Lähmungserscheinungen sowie Blasen- und Mastdarmentleerungsstörungen ist eine Operation als erste Therapie-Maßnahme meist unumgänglich.

Lesen Sie hier mehr zum Thema Operation bei Bandscheibenvorfall.

Hilfe bei Bandscheibenvorfall: Schmerzlinderung als erster Schritt

Im ersten Schritt steht bei einem Bandscheibenvorfall die Schmerzlinderung im Fokus. Die früher häufig empfohlene Bettruhe und Stufenlagerung zur Ruhigstellung des betroffenen Bereichs wird heute kaum noch ausgesprochen. Vielmehr raten Experten heute frühzeitig zur Fortführung der normalen Aktivität. Um diese Fortführung der körperlichen Aktivität überhaupt erst möglich zu machen, können im ersten Schritt ausgewählte schmerzstillende Medikamente eingesetzt werden. Ergänzend hat sich die Anwendung von Wärme bei Bandscheibenvorfall bewährt. In Frage kommen zum Beispiel:

  • Fangopackung
  • Moorpackung
  • Wärmflasche
  • Rotlicht

Bandscheibenvorfall: Therapie zur Normalisierung der gestörten Muskelfunktion

Sobald der Schmerz weitestgehend gestillt ist, ist die aktive Mitarbeit des Patienten gefragt. Geeignet sind zum Beispiel:

  • Entspannungsübungen
  • Bewegungstherapie im warmen Wasser
  • Krankengymnastik (z. B. isometrische Spannungsübungen, gerätegestützte Krankengymnastik)

Ergänzend haben sich auch sogenannte passive Anwendungen in Form von speziellen Massagen bewährt.

Konservative Therapie bei Bandscheibenvorfall: Dauer

Die konservative Therapie bei einem Bandscheibenvorfall wird in der Regel über einen Zeitraum von 6-8 Wochen durchführt. Sollte sich danach keine Besserung zeigen, kann unter Umständen eine Bandscheiben-OP erforderlich sein.

Gut zu wissen: Auch im Anschluss an eine Bandscheiben-OP ist eine physiotherapeutische Behandlung wichtig. Meist wird diese dann im Rahmen eines Reha-Aufenthaltes durchgeführt.
Das könnte Sie auch interessieren:
zurück nach oben
Disclaimer:
© 2016 DVGE Deutscher Verlag für Gesundheit und Ernährung GmbH. Das Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit auf www.behandeln.de dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf behandeln.de zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss sowie unsere Hinweise zum Datenschutz.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.